Druckversion
17. Dezember 2017
BITZER TouchwaageBITZER FahrzeugwaagenBITZER Mobile AGRARBITZER SoftwarelösungenBITZER ServiceleistungenBITZER Getreidelabor

Glossar

Suchen nach:
A B D E F G I K L P S U W
A

Achslastwaage

Eine kombinierte Gleis- und Fahrzeugwaage ist eine Waage, die aufgrund von versenkten Schienen sowohl für die Verwiegung von Straßenfahrzeugen als auch für die Verwiegung von Schienenfahrzeugen geeignet ist. Die Waagenbrücken sind nach DIN 8119 und dem Lastzug UIC 71 der Deutschen Bahn bemessen und bewehrt.

mehr Informationen

B

Bandwaage

Eine Bandwaage ist eine Waage, welche direkt in ein Förderband integriert wird und zur kontinuierlichen Verwiegung von Schüttgütern dient. Typische Einsatzgebiete von Bandwaagen sind z.B. Schiffsverladungen oder interne Kontrollverwiegungen. Je nach Anforderung sind sowohl eichfähige als auch nicht eichfähige Systeme erhältlich.

mehr Informationen

Besatzautomat

Der Besatzautomat wird zur automatischen Besatzanalyse eingesetzt. Das Gerät verfügt über eine automatisierte Probenreinigung und geeichte Waagen, sodass die Werte für Gutkorn, Sortierware und unverwertbaren Abfall in einem Vorgang ermittelt werden.

mehr Informationen

Bodenwaage

Bodenwaagen dienen zur Verwiegung von Stückgut oder Big Bags und werden entweder überflur auf dem Boden aufgestellt oder in ein Fundament eingebaut, um ebenerdig befahrbar zu sein. Gelegentlich werden auch Straßenfahrzeugwaagen als Bodenwaagen bezeichnet, auf denen gesamte LKW Züge verwogen werden. 

mehr Informationen

Brückenwaage

Eine Brückenwaage ist eine Fahrzeugwaage, auf der z.B. LKW oder landwirtschaftliche Fahrzeuge verwogen werden. Die Brückenwaage besteht aus einer Wiegebrücke aus Stahl oder Beton, unter der ensprechende Wägezellen montiert sind.

mehr Informationen

D

Durchlaufwaage

Einen Durchlaufwaage ist eine selbsttätige Waage für freifließende Schüttgüter (z.B. Schwergetreide), welche in verschiedenen Leistungsklassen (bis 600 t/h) erhältlich ist. Für höhere Leistungsanforderungen sind Hochleistungswaagen in Form von Duplex-Ausführungen mit einer Leistung von bis zu 1.500 t/h erhältlich. Durchlaufwaagen  kommen beispielsweise bei Schiffsverladungen zum Einsatz.

mehr Informationen

E

Eichfahrzeug

Ein Eichfahrzeug ist ein Fahrzeug, welches mit geprüften Eichgewichten sowie einem Gabelstapler zur schnellen Entladung und Beladung der Eichgewichte ausgestattet ist und zur Eichung von Fahrzeugwaagen verwendet wird.

mehr Informationen

Eichgewichte

Eichgewichte sind geprüfte Gewichte mit entsprechenden Prüfscheinen, welche bei amtlichen Eichungen und dem messtechnischen Teil der Konformitätsbewertung verwendet werden dürfen. Die Prüfung der Eichgewichte muss einmal jährlich, tagesgenau stattfinden.

mehr Informationen

Eichung

Eine Eichung ist eine regelmäßig wiederkehrende Prüfung der Einhaltung der Vorschriften und Fehlergrenzen des MessEG durch die Eichbehörden. Die Eichzyklen betragen zwischen 1-3 Jahren je nach Waagentyp. Die Eichung muss im Laufe dieses Jahres stattfinden.

mehr Informationen

Exportfahrzeugwaage

Eine Exportfahrzeugwaage ist eine Fahrzeugwaage in Stahlbauweise, welche direkt beim Kunden vor Ort mit Beton ausgegossen wird. Dieser Waagentyp eignet sich besonders für weitere Lieferwege, da die Transportkosten aufgrund der Modul-Konstruktion geringer sind als bei Fahrzeugwaagen aus Beton.

mehr Informationen

F

Fahrzeugwaage

Eine Fahrzeugwaage ist eine eichfähige technische Einrichtung zur Ermittlung des Gesamtgewichts von Fahrzeugen jeglicher Art. In der Praxis wird zwischen ebenerdig eingebauten Fahrzeugwaagen und Überflur-Fahrzeugwaagen unterschieden.

mehr Informationen

Fuhrwerkswaage

Eine Fuhrwerkswaage ist eine Fahrzeugwaage und dient zur Ermittlung des Gewichts von Fahrzeugen. Mit Fuhrwerkswaagen können beispielsweise LKW mit und ohne Ladung verwogen werden. Die Kernkomponenten einer Fuhrwerkswaage sind die Waagenbrücke, wahlweise aus Beton oder Stahl, und die Wägezellen. Fuhrwerkswaagen sind eichfähig und durch die Konformitätsbewertung, früher Herstellerersteichung, für den Handelsverkehr zugelassen.

mehr Informationen

G

Gleis-Fahrzeugwaage

Eine kombinierte Gleis- und Fahrzeugwaage ist eine Waage, die aufgrund von versenkten Schienen sowohl für die Verwiegung von Straßenfahrzeugen als auch für die Verwiegung von Schienenfahrzeugen geeignet ist. Die Waagenbrücken sind nach DIN 8119 und dem Lastzug UIC 71 der Deutschen Bahn bemessen und bewehrt.

mehr Informationen

Gleiswaage

Eine Gleiswaage ist eine Waage aus Beton, auf der aufgrund der überirdisch liegenden Schienen ausschließlich Schienenfahrzeuge verwogen werden können. Die Waagenbrücken sind nach DIN 8119 und dem Lastzug UIC 71 der Deutschen Bahn bemessen und bewehrt. Je nach Waggon-Typ werden unterschiedliche Brückengrößen verwendet.

mehr Informationen

I

Industriewaage

Eine Industriewaage ist ein Wiegesystem, das in unterschiedlichen industriellen Bereichen zum Einsatz kommen kann. Oftmals werden Boden- oder Plattformwaagen, die in Produktionsprozessen eingebunden sind, als Industriewaagen bezeichnet. Ebenso ist die Industriewaage in rauen Betriebsumgebungen einsetzbar und kann zudem für den Einsatz in ATEX-Zonen ausgelegt werden.

mehr Informationen

K

Komplettfahrzeugwaage

Eine Komplettfahrzeugwaage ist eine ebenerdig eingebaute Fahrzeugwaage aus Beton. Dieser Waagentyp zeichnet sich durch den hohen Vorfertigungsgrad aus. Waagenbrücke, Fundamentwanne und Wägezellen werden komplett montiert angeliefert. Aufgrund des ebenerdigen Einbaus, können Komplettfahrzeugwaagen problemlos quer überfahren werden.

mehr Informationen

Konformitätsbewertung

Das Verfahren der Konformitätsbewertung bewertet die Konformität einer Waage mit den grundlegenden Anforderungen, der für den entsprechenden Waagentyp geltenden Richtlinie. Die Konformitätsbewertung schließt das Inverkehrbringen einer Waage in den Markt ab. Sie ersetzt die früher übliche "Ersteichung", sodass die Waage bis zur ersten Nacheichung im geschäftlichen Verkehr genutzt werden kann. Nur konformitätsbewertete Waagen können nachgeeicht werden.

mehr Informationen

L

Leihwaage / Mietwaage

Eine Leihwaage ist eine mobile Fahrzeugwaage aus Stahl oder Beton, welche für eine kurz- oder mittelfristige Nutzung gemietet werden kann. Beide Waagentypen sind eichfähig. Der wesentliche Unterschied liegt in der Nutzungsfrequenz- und dauer. Die Fahrzeugwaage aus Stahl ist im Gegensatz zur Betonkonstruktion für einen kurzfristigen Einsatz konzipiert.

mehr Informationen

Logistiksystem

Ein Logistiksystem unterstützt eine effiziente Gestaltung interner Prozesse mit dem Ziel, die Durchlaufzeiten für Warenannahme und Verladung zu optimieren. Mithilfe von Ident-Terminals werden Warenbewegungen innerhalb eines Werkes soweit automatisiert, dass sich die LKW-Fahrer ohne zusätzliches Personal selbst verwiegen können.

mehr Informationen

P

Plattformwaage

Eine elektronische Plattformwaage ist eine vielseitig einsetzbare Waage und dient beispielsweise zur Verwiegung von Paletten und kleineren Gebinden. Dieser Waagentyp verfügt über keinerlei Verschleißteile und ist somit nahezu wartungsfrei. Elektronische Plattformwaagen sind in verschiedenen Ausführungen hinsichtlich Brückengröße und Wägefähigkeit erhältlich.

mehr Informationen

Probenautomat

Der Probenautomat dient zur schnellen und zuverlässigen Ermittlung von Qualitätswerten bei der Getreideannahme, sodass eine qualitätsbezogene Einlagerung des Getreides ermöglicht wird. Der Probenautomat besteht aus einem Probenreiniger, der mit einem Zwei-Waagensystem ausgestattet ist. Zudem ist ein Ganzkornanalysegerät mit dem System verbunden, welches über eine zentrale Bedieneinheit über einen integrierten Touch-Screen gesteuert wird.

mehr Informationen

Prüfgewichte

Prüfgewichte sind Eichnormalien, die für die amtliche Eichung oder auch für Konformitätsbewertungsverfahren benutzt werden, um Waagen gemäß den Eichvorschriften für den geschäftlichen Verkehr freizugeben. Die Prüfgewichte selbst sind jedes Jahr dem Eichamt vorzustellen und bedürfen der amtlichen Freigabe.

mehr Informationen

S

Schüttwaage / Behälterwaage

Einen Schüttwaage / Behälterwaage ist eine selbsttätige Waage für freifließende Schüttgüter, welche in verschiedenen Leistungsklassen (bis 600t/h) erhältlich ist. Für höhere Leistungsanforderungen sind Duplex-Waagen (Hochleistungswaagen) mit einer Leitung von bis zu 1.500 t/h erhältlich. Schüttwaagen / Behälterwaagen kommen beispielsweise zur Schiffsverladung zum Einsatz.

mehr Informationen

Siloverwiegung

Bei der Verwiegung von Silos und Behältern werden die vorhandenen Behältnisse mit Wägetechnik (Wägezellen, Lager, Klemmkästen, Wiegeelektronik inkl. Schnittstellen) versehen, um Mengen zu erfassen und zu kontrollieren. Die verschiedenen Systeme sind ja nach Bauform und Genauigkeitsanspruch eichfähig oder nicht eichfähig.

mehr Informationen

U

Überflur-Fahrzeugwaage

Eine Überflur-Fahrzeugwaage ist eine überflur aufgestellte Fahrzeugwaage. Waagenbrücke und Wägezellen werden komplett montiert angeliefert. Dieser Waagentyp kann auf einen vorhandenen Untergrund ohne aufwendige Fundamentarbeiten aufgestellt werden und zeichnet sich darüber hinaus durch eine leichte Versetzbarkeit aus, eignet sich daher auch für Standortwechsel.

mehr Informationen

W

Waagebau

Der Begriff Waagenbau beschreibt die Branche bzw. Tätigkeit die sich mit der Herstellung von Waagen befasst. Im Waagenbau gibt es eine Unterscheidung von Waagentypen anhand von selbsttätigen (z. B. Schüttwaagen) und nicht-selbststätigen (z. B. Fahrzeugwaagen) Waagen und Genauigkeitsklassen. Nicht-selbsttätige Waagen werden unterteilt in die Genauigkeitsklassen I für Feinwaagen, II für Präzisionswaagen, III für Handelswaagen und IIII für Grobwaagen. Selbsttätige Waagen hingegen können den Klassen 0,2; 0,5; 1 oder 2 angehören.

mehr Informationen

Wägetechnik

Unter dem Begriff Wägetechnik versteht man die Technologie, die genutzt wird um das einwirkende Gewicht eines Gegenstandes, von Rohstoffen, Fahrzeugen o.ä. zu ermitteln. Die Gewichtsermittlung erfolgt im Falle einer Fahrzeugwaage z. B. mithilfe einer  bzw. mehreren Wägezellen, die sich unter der Waagenbrücke befinden und bei Belastung der Waagenbrücke das Gewicht bestimmen.

mehr Informationen