Druckversion
17. Dezember 2017

Sonderkonstruktionen

Die Bitzer Wiegetechnik GmbH zählt zu den führenden Anbietern von kundenspezifischen Sonderkonstruktionen im Bereich der Wägetechnik. Dabei werden kundenspezifische Projekte von unseren erfahrenen Technikern und Ingenieuren konstruiert und realisiert.

Es folgt eine Auflistung von Beispielen aus dem Bereich der Sonderkonstruktionen:


Dosierbandwaage

Das Messprinzip einer Dosierbandwaage entspricht dem Prinzip der Bandwaage (Gewichts- und Geschwindigkeitsmessung). Neben dem eigentlichen Messprogramm stehen Regelungsparameter zur Verfügung, die einen konstant vorgegebenen kontinuierlichen Materialfluss ermöglichen. Die Regelung kann dabei über die Bandgeschwindigkeit oder über die Regelung von Zuführorganen erfolgen. Das Regelprogramm der Dosierbandwaage vergleicht die Ist-Förderstärke mit der eingestellten Soll-Förderstärke und regelt das Dosierelement. Vielfältige Parameter ermöglichen die Anpassung des Reglers (PID-Regler) zur Optimierung der Regelstrecke. In der Praxis kommen derartige Dosierbandwaagen beispielweise zur rezeptgesteuerten Dosierung von Komponenten aus mehreren Silozellen zum Einsatz.

Dosierbandwaage

Schneckenwaage

Mit Hilfe einer Schneckenwaage können aktuelle Förderleistungen sowie die Fördermengen gemessen werden. Zu diesem Zweck wird eine herkömmliche Förderschnecke mit Wägezellen und Festlagern ausgestattet. Die kontinuierliche Wiegeelektronik arbeitet mit einem modifizierten Bandwaagen-Programm, in dem die Fördergeschwindigkeit der Schnecke sowie die Schneckenbeladung fortlaufend registriert werden. Neben der Anzeige der Förderleistung stehen drei weitere Zähler (z.B. Chargenzähler, Tageszähler, Gesamtzähler), auf denen die Mengenangabe in kg abgebildet wird, zur Verfügung. Somit eignet sich die Schneckenwaage für interne Kontrollverwiegungen sowie für Verladung und Dosierung.

Schneckenwaage

Differentialdosierwaage

Eine Differentialdosierwaage kann zur gravimetrischen Dosierung von Schüttgütern verwendet werden. Bei diesem System wird die Ist-Förderstärke aus der Gewichtsabnahme pro Zeiteinheit bestimmt. Ein Regler vergleicht die Ist-Förderstärke mit der eingestellten Soll-Förderstärke und regelt das Dosierelement. Eine solche Differentialdosierwaage besteht aus einer Wägeeinrichtung mit aufmontiertem Wägebehälter, aus dem mittels Förderschnecke ein in der Größe einstellbarer Schüttgutstrom in Masse/Zeiteinheit abgezogen wird. Der Regler sorgt für die Einhaltung des konstanten Förderstroms. Mit dieser Waage lassen sich relativ kleine Fördermengen  bei einer sehr hohen Dosiergenauigkeit realisieren, sodass sich dieser Waagentyp auch für die Dosierung von Kleinkomponenten wie beispielsweise Vitaminen eignet.

Differenzialdosierwaage

Behälterwaagen für Flüssigkeiten

Behälterwaagen für Flüssigkeiten

Flüssigkeitswaagen eignen sich zum Messen der Durchflussmengen sowie zum Dosieren von flüssigen Gebinden. Die Funktionalität dieser Waage entspricht der Funktion einer Behälterwaage für Schüttgüter. Aufgrund des Mediums werden anstatt Klappen Ventile als Absperr- bzw. Dosierorgan eingesetzt. Die Flüssigkeitswaage wird mit speziellen Kugelhahnventilen im Ein- und Auslauf ausgestattet, welche auch bei kleinen Viskositäten eine hohe Dichtigkeit gewährleisten.


Gurt-Schüttwaage

Eine Gurt-Schüttwaage kommt zum Einsatz, wenn aufgrund von beengten Platzverhältnissen der Einbau einer konventionellen Schüttwaage unmöglich ist. Die hohe Genauigkeit (eichfähig) dieser Konstruktion entspricht der einer Schüttwaage (SWT). Mithilfe eines Zuführorgans wird eine auf Wägezellen gelagerte Bandkonstruktion beladen, das Material verwogen und anschließend abtransportiert. Die Gurt-Schüttwaage ist für die Verwiegung von Schüttgütern und insbesondere schwerfließenden Materialien geeignet. Die Bedienung erfolgt über eine Wiegeelektronik oder alternativ über eine PC-Software. Darüber hinaus kann die Waage an unterschiedliche Bussysteme (Profibus / Profinet) angeschlossen und letztlich in das Prozessleitsystem eingegliedert werden.

Gurt-Schüttwaage

Alle BITZER Waagen sind an Standard- oder Individualsoftware anschließbar.


Downloads

TypTitelDateigröße
pdfProduktübersicht(821 Kb )


Kontaktieren Sie uns

Tel: 05121/ 7828-51

Fax: 05121 7828-78

E-MailKontaktformular

Wir beraten Sie gern!

Rufen Sie uns einfach unverbindlich an.

Tel.: 05121 / 7828 - 0

Fax.: 05121 / 7828 - 78

marketing@bitzer-waage.de