Bandwaagen

Bandwaagen für präzise und kontinuierliche Schüttgutmessung

Bandwaagen werden zur dynamischen Gewichtsermittlung eingesetzt und sind in vielen Branchen anzutreffen. Unter anderem verwenden Chemieunternehmen, Nahrungsmittel- und Futtermittelhersteller, Baustoffbetriebe oder Unternehmen der Recyclingbranche Förderbandwaagen für interne Kontrollwiegungen, Verladungen, Dosierungen und Mischungen von vielfältigen Schüttgütern.

Bandwaagen bestehen aus einem Wiegerahmen und Wägezellen und können sowohl in neue als auch in bestehende Förderbänder eingebaut werden. Sie sind als Einrollen- und Mehrrollen-Bandwaagen lieferbar. Dank der intelligenten Konstruktion lässt sich die Förderbandwaage leicht in die Förderbänder integrieren. Das über das Band laufende Schüttgut erzeugt Druck auf die darunter liegenden Rollen. An der entsprechenden Messstation wird dieser Druck durch den Wiegerahmen mit Wägezellen aufgenommen. Standardmäßig können so Leistungen zwischen 45 t/h und 700 t/h präzise erfasst werden.

werkzeug | Bitzer Wiegetechnik

Robuste Konstruktion

Bewährte rostfreie Wägezellen aus Edelstahl für raue Umgebungen

Daumen | Bitzer Wiegetechnik

Zuverlässig und wartungsarm

Perfekt für den täglichen Gebrauch

Datenaustausch | Bitzer Wiegetechnik

Förderleistung

zwischen 45 t/h und 700 t/h

Förderbandwaage | Bitzer Wiegetechnik
bedienung | Bitzer Wiegetechnik

Hoher Bedienkomfort

Bedienkomfort und einfache Nutzung

robuste konstruktion 500 | Bitzer Wiegetechnik

Optional eichfähig

Durchführung durch unseren Eichservice

| Bitzer Wiegetechnik

Explosionszonen

Einsetzbar in ATEX Explosionszonen

Die Genauigkeit der Bandwaagen hängt im Wesentlichen von externen Einflussfaktoren ab. So können Faktoren wie die Muldung des Bandes, ein möglicher Schräglauf des Bandes und Witterungseinflüsse (Dehnung des Bandes bei starker Temperaturänderung) die Genauigkeit beeinflussen. Im Allgemeinen liegt die Fehlergrenze zwischen 0,50 % und 2,00 %, bei geeichten Bandwaagen zwischen 0,50 % und 1,00 %.

Haben Sie bereits eine bestehende Anlage? 
Gerne ermitteln wir bei einer Vor-Ort-Aufnahme, welche möglichen Störfaktoren die Messgenauigkeit beeinträchtigen können und geben Ihnen Tipps zur Verbesserung.

Jetzt Angebot anfordern:

Effiziente Datenerfassung und Zubehör bei unseren Bandwaagen

Die gemessenen Gewichtswerte werden zuverlässig über eine Wiegeelektronik erfasst. Diese verfügt über eine automatische Tarierung, eine Bereichsjustage und einen spannungsausfallsicheren Datenspeicher. Die Wiegeelektronik beinhaltet mindestens drei Leistungszähler (t/h), z. B. für Tagesmenge, Monatsmenge und Gesamtmenge sowie zahlreiche einstellbare Parameter zur Korrektur der Förderbandeigenschaften. Soll die Bandwaage als Verladewaage ausgeführt werden, kann über die Wiegeelektronik ein Sollwert vorgegeben werden. Bei Erreichen dieses Sollwertes stoppt die Verladung automatisch. Des Weiteren kann die Waage mittels Spezialsoftware als Dosierbandwaage eingesetzt werden.

Die Waage ist optional auch für den Einsatz in ATEX-Zonen geeignet und kann ebenso in V2A / V4A ausgeführt werden. Gängige Schnittstellen via Profibus DP, Profinet, Ethernet und Analog-Ausgänge können integriert werden, sodass die Anbindung an ein bestehendes PLS-System problemlos möglich ist. Durch die Anschlussmöglichkeit unserer BITZER Web Waagensoftware lässt sich die Bandwaage zudem in ein Hoflogistiksystem daten- und wiegetechnisch integrieren.

Je nach individuellen Anforderungen können Sie optional Geschwindigkeitsmesseinrichtungen und externe Impulszählwerke als Zubehör zu Ihrer Förderbandwaage bei uns erwerben.

Gerne beraten wir Sie in Hinblick auf die für Sie richtige Ausführung Ihrer neuen Bandwaage.

Dosierbandwaage

Eine besondere Art der Bandwaage ist die Dosierbandwaage. Das Messprinzip einer Dosierbandwaage entspricht dem Prinzip der Bandwaage (Gewichts- und Geschwindigkeitsmessung). Neben dem eigentlichen Messprogramm stehen Regelungsparameter zur Verfügung, die einen konstant vorgegebenen kontinuierlichen Materialfluss ermöglichen. Die Regelung kann dabei über die Bandgeschwindigkeit oder über die Regelung von Zuführorganen erfolgen. Das Regelprogramm der Dosierbandwaage vergleicht die Ist-Förderstärke mit der eingestellten Soll-Förderstärke und regelt das Dosierelement. Vielfältige Parameter ermöglichen die Anpassung des Reglers (PID-Regler) zur Optimierung der Regelstrecke. In der Praxis kommen derartige Dosierbandwaagen beispielsweise zur rezeptgesteuerten Dosierung von Komponenten aus mehreren Silozellen zum Einsatz.

Jetzt unseren Prospekt Bandwaagen downloaden:

Wir sind gerne für Sie da.

kontakt | Bitzer Wiegetechnik

Unser Vertriebsteam freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Unser Vertriebsteam:
Tel.: +49 (0) 5121 / 7828 – 51
Fax.: +49 (0) 5121 / 7828 – 78
Email: marketing@bitzer-waage.de