Druckversion
14. Juli 2020

Gleiswaagen

eichfähigen BITZER Gleiswaagen

Die BITZER Gleiswaagen verfügen über überirdisch liegende Schienen (S49) und werden für die Verwiegung von Waggons im normalen Schienenverkehr eingesetzt. Eine Variante der reinen Gleiswaage ist die kombinierte Gleis- und Fahrzeugwaage mit einer geschlossenen Fundamentwanne. Die kombinierte Gleis- und Fahrzeugwaage eignet sich aufgrund der versenkten Schienen (PH37) sowohl für Straßen- als auch für Schienenfahrzeuge. Typischerweise werden diese Waagen für die Annahme und Verladung von beispielsweise Getreide und für Kontrollverwiegungen eingesetzt.

Beide Varianten zeichnen sich durch ihren besonders hohen Vorfertigungsgrad aus. Aufgrund des Einsatzes von qualitativ hochwertigen Wägezellen mit wartungsfreien Elastomerlagern (Made in Germany) werden Wartungs- und Ersatzteilkosten trotz hoher Beanspruchung erheblich reduziert. Die Ringtorsions-Wägezellen RTN verfügen über eine hohe Genauigkeit (+/- 0,2 %), auch bei sehr kleinen Anwendungsbereichen.

Die Gleiswaage sowie die kombinierte Gleis- und Fahrzeugwaage sind in den Größen 8 x 2,10 m bis 24 x 2,10 m lieferbar. Je nach Anforderung (Waggon-Typen) können auch unterschiedliche Brückengrößen, wie beispielsweise eine 8 m und eine 10 m Waagenbrücke in einem Fundament verwendet werden, die sowohl einzeln als auch mit einer gemeinsamen Wiegeelektronik bedient werden können (Verbundwaage). Die Bauhöhe beträgt 1,30 m.

Die Waagenbrücken der Gleiswaage und der kombinierten Gleis- und Fahrzeugwaage sind nach DIN 8119 und dem Lastenzug UIC 71 der Deutschen Bahn bemessen und bewehrt. Sowohl die Waagenbrücken als auch die Fundamentwannen sind aus hochwertigem Beton C 45/55 (XC4, XD3, XF4, XA2, XM2) gefertigt, abriebfest und tausalzbeständig. Optional kann der Gleisvorbau im Fertigteilfundament integriert werden. Die Oberfläche ist rutschsicher und die Waagenbrücken verfügt an den Lagerpunkten über Einstiegsdeckel für eine leichte Zugänglichkeit der Waagengrube. Soll die Gleiswaage in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden, kann sie entsprechend der Schutzart EEx ib IIC T6 für den Ex-Bereich ausgestattet werden.

Die Gleiswaage sowie kombinierte Gleis- und Fahrzeugwaage ist eichfähig und kann daher für die Abrechnung im geschäftlichen Verkehr problemlos eingesetzt werden. Das Eichintervall beträgt 3 Jahre.

 



Kontaktieren Sie uns

Tel: 05121 / 7828-51

Fax: 05121 / 7828-78

E-MailKontaktformular

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!

Unser Vertriebsteam:
Tel.: 05121 / 7828 - 51
Fax.: 05121 / 7828 - 78
marketing(at)bitzer-waage.de