Gleiswaagen

Gleiswaagen werden für die Annahme und Verladung von Schüttgütern und für Kontrollverwiegungen an Standorten eingesetzt, an denen Schienenfahrzeuge, z. B. Waggons be- und entladen werden.

BITZER Gleiswaagen verfügen über überirdisch liegende Schienen (S49) und werden für die Verwiegung von Waggons im normalen Schienenverkehr eingesetzt. Hierbei liegt unser Fokus auf den statischen Gleiswaagen, die das Gewicht eines einzelnen Waggons im Stillstand ermitteln.

Kombinierte Gleis-Fahrzeugwaage

Eine Variante der Gleiswaage ist die kombinierte Gleis-Fahrzeugwaage mit einer geschlossenen Fundamentwanne. Die kombinierte Gleis-Fahrzeugwaage eignet sich aufgrund der versenkten Schienen (PH37) sowohl für Straßen- als auch für Schienenfahrzeuge und ist daher flexibel für beide Fahrzeugtypen einsetzbar.

Gleiswaagen in verschiedenen Größen

Die Regelbreite einer Gleiswaage beträgt 2,10 m, wogegen die kombinierte Gleis-Fahrzeugwaage über eine Standardbreite von 3 m verfügt. Je nach Anforderung (Waggon-Typ) können unterschiedliche Brückenlängen, z. B. 8 m und 10 m, in einem Fundament kombiniert werden, die sowohl einzeln als auch im Verbund bedient werden können.

robuste konstruktion 2 | Bitzer Wiegetechnik

Ausführung

besonders robuste Ausführung, hoher Vorfertigungsgrad und rutschsichere Oberfläche

einstiegsdeckel | Bitzer Wiegetechnik

Einstiegsdeckel

integriert in Waagenbrücke für eine leichte Zugänglichkeit zu den Wägezellen

gleiswaagen 3 | Bitzer Wiegetechnik
einsparung | Bitzer Wiegetechnik

Materialien

Einsatz von qualitativ hochwertigen Wägezellen mit wartungsfreien Elastomerlagern (Made in Germany), dadurch Reduzierung von Wartungs- und Ersatzteilkosten auch bei hoher Beanspruchung

genauigkeit | Bitzer Wiegetechnik

Wägezellen

Ringtorsions-Wägezellen RTN  mit hoher Genauigkeit (+/- 0,2 %)

Technische Daten

  • Waagenbrücken der Gleiswaage und der kombinierten Gleis- und Fahrzeugwaage
    sind bemessen und bewehrt nach den Lastangaben der DIN 8119, LM71 und DIN Fachbericht 101
  • Waagenbrücken und Fundamentwannen sind aus hochwertigem Beton C 45/55
    nach DIN 1045 (XC4, XD3, XF4, XA2, XM2) gefertigt, abriebfest und tausalzbeständig, Wägefähigkeit bis 150 t
  • Optional kann die Waage für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen mit speziell dafür ausgelegten
    Komponenten mit ATEX Zulassungen ausgestattet werden. 
  • Optional kann der Gleisvorbau im Fertigteilfundament integriert werden.

Jetzt unseren Prospekt Gleiswaagen downloaden:

Eichfähigkeit von Gleis- und Gleis-Fahrzeugwaagen

Gleiswaagen und kombinierte Gleis- und Fahrzeugwaagen sind eichfähig und können daher für die Abrechnung im geschäftlichen Verkehr problemlos eingesetzt werden. Die Eichung muss alle drei Jahre durchgeführt werden.

Wir sind gerne für Sie da.

kontakt | Bitzer Wiegetechnik

Unser Vertriebsteam freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Unser Vertriebsteam:
Tel.: +49 (0) 5121 / 7828 – 51
Fax.: +49 (0) 5121 / 7828 – 78
Email: marketing@bitzer-waage.de