Druckversion
14. Juli 2020

LKW Waagen

Für jede Branche geeignet

Die LKW Waage ist überall dort anzutreffen, wo ein- und ausgehende Waren in großen Mengen (eichfähig) verwogen werden müssen: in Industriebetrieben, auf Baustoff- und Recyclinghöfen, im Agrarhandel, in Mühlen und in vielen anderen Branchen.

 

Funktionsweise und Genauigkeit der LKW Waage

Bei der LKW Waage handelt es sich um eine nicht-selbsttätige Waage, die aus einem Fundament, einer Brücke sowie einem Wiegesystem zwischen Fundament und Brücke besteht. Jede Wägezelle des Wiegesystems ist am Kraftaufnehmer mit Dehnungsmessstreifen (DMS) ausgestattet. Wird die Brücke von einem LKW befahren, tritt am Kraftaufnehmer eine geringfügige Verformung auf. Die Dehnungsmessstreifen machen sich dabei das physikalische Prinzip zu Nutze, dass ein elektrischer Leiter bei mechanischer Verformung seinen elektrischen Widerstand ändert. Diese Änderung resultiert in einem analogen Ausgangssignal. Durch einen A/D-Wandler wird es in ein digitales Signal gewandelt und kann über eine Displayanzeige oder angeschlossene Software ausgegeben werden.          
LKW Waagen gehören der Genauigkeitsklasse III und damit der Gruppe der Handelswaagen an. Sie verfügen über eine Genauigkeit von ca. 0,2 %.

 

Die ideale Bauform je nach Anwendungsfall

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, LKW Waagen ebenerdig einzubauen oder überflur aufzustellen. Die ebenerdig eingebauten LKW Waagen passen sich ideal in das Hofgelände ein und können auch quer überfahren werden. Dadurch eignen sie sich besonders für den Einbau in Ein- und Ausfahrten oder vor/in Hallen. Die überflur aufgestellten LKW Waagen stehen ca. 39 cm über dem Boden auf. Durch die fehlende Fundamentwanne ist die Überflurwaage an den Seiten offen zugänglich für Reinigungen und Wartungen. Insbesondere in eher schmutzigen Umgebungen ist die einfache Reinigung dieser LKW Waagen ein großer Vorteil. Zudem ist die Überflurwaage relativ leicht versetzbar und daher auch für den Betrieb auf Baustellen geeignet.

Herkömmlicherweise bestehen LKW Waagen aus Beton, sind jedoch auch in Stahlausführung erhältlich. Die LKW Waagen aus Stahl können ebenso ebenerdig eingebaut oder überflur aufgestellt werden. Für den Einsatz einer Stahlwaage spricht die sehr leichte Versetzbarkeit mit Hilfe von Gabelstaplern. Sie eignet sich daher besonders für kurzfristige Einsätze über mehrere Wochen (z. B. Baustelle, Ernte) oder häufig wechselnde Einsatzorte.

Soll die LKW Waage für die Verwiegung von PKW und LKW genutzt werden, so kann sie als Mehrbereichswaage ausgeführt werden. Diese Waage verfügt dann im Bereich von 200 kg bis 30 t über eine Auflösung von 10 kg und erst ab 30 t über eine geringere Auflösung von 20 kg. So kann beispielsweise für PKW mit Anlieferungen von Abfällen auf Deponien eine genauere Abrechnung erfolgen.

Werden ausschließlich PKW über die Waage verwogen, kann diese auch mit einem kürzeren Brückenmaß gekauft werden. Für die Verwiegung überlanger Fahrzeuge, wie die seit 2017 zugelassenen Gigaliner, oder zur Verladung unter Silos führen wir LKW Waagen auch bis 40 m Länge aus. Gerne beraten wir Sie bezüglich der optimalen Brückenlänge für Ihr Vorhaben.

 

Was erwartet Sie bei der Montage?

Ausführung als ebenerdige LKW Waage

Aufgrund des hohen Vorfertigungsgrades unserer patentierten Betonkonstruktion, sind der zeitliche Aufwand und der Umfang der bauseitigen Leistungen für die Montage der LKW Waagen relativ gering. Auch bei einem späteren Umsetzen der LKW Waage profitieren Sie von der BITZER Konstruktion, da die Brücke inklusive Fundamentwanne einfach aus dem Boden gehoben werden kann. Bei Waagentypen mit vor Ort gegossener Fundamentwanne ist dies nicht möglich bzw. das Umsetzen inkl. Herstellung einer neuen Fundamentwanne mit hohen Kosten verbunden.

Vor der Anlieferung der LKW Waage ist bauseitig durch Sie eine Grube mit Streifenfundamenten vorzubereiten sowie Leerrohre für die Wägezellenkabel und eine Entwässerung vorzusehen. Die Streifenfundamente können von uns alternativ sogar in die Fundamentwanne integriert werden, dadurch verringert sich Ihr Arbeitsaufwand so weit, dass nur ein Splittbett herzustellen ist.

Anschließend an diese Arbeiten kann bereits der Einbau durch uns erfolgen. Hierfür werden zwei komplett vorgefertigte Waagenhälften (jeweils Brücke, Fundamentwanne und vormontierte Wägezellen) auf zwei Tiefladern angeliefert. Der Waagenfachmonteur nivelliert die bauseitigen Streifenfundamente und beginnt mit dem Setzen der ersten Waagenhälfte. Unser Waagenfachmonteur dirigiert dabei den Kranfahrer beim Absenken auf die Streifenfundamente. Anschließend wird die zweite Waagenhälfte gesetzt und die Wägezellen-Punkte werden vergossen. Der gesamte Einbau der Waagenteile dauert ca. 2 Stunden. Danach müssen lediglich noch die Wägezellen mit einen Schnellverguss vergossen werden.

Kundenseitig können daraufhin die Entwässerung angeschlossen werden, der Arbeitsraum um die LKW Waage aufgefüllt werden und der Wiegeraum bzw. das Büro für die Aufnahme der Wiegeelektronik vorbereitet werden.

An zwei zusammenhängenden Arbeitstagen erfolgt im Anschluss durch uns die Fertigmontage, Justierung und Konformitätsbewertung (Herstellerersteichung) inklusive der Verlegung der Wägezellenkabel und dem Anschluss der Peripheriegeräte (Wiegeelektronik, Drucker, PC, etc.). Für die Eichung steht Ihnen unsere eigene Eichfahrzeugflotte zur Verfügung. Natürlich erhalten Ihre Mitarbeiter vor Ort auch eine ausführliche Einführung in die Bedienung der LKW Waage.
 

Ausführung als überirdische LKW Waage

Die Montage unserer überirdischen LKW Waagen ist vom Ablauf identisch zu den ebenerdigen LKW Waagen. Die Waage wird jedoch ohne Fundamentwanne geliefert und die Wiegebrücke somit direkt auf bauseitige Streifenfundamente gestellt.      
Zur Befahrung der LKW Waage sind für die Auffahrthöhe von 0,39 m Betonrampen zu erstellen. Optional liefern wir die überirdische LKW Waage mit zwei stirnseitigen Fertigteilfundamenten und einem Streifenfundament als Mittelteil. Hierdurch entfällt für Sie die Erstellung von Betonrampen (die An- und Abfahrt muss nur angeschottert werden) und ebenso ist für unsere Fundamente nur ein einfaches Schotterplanum herzustellen.
 

Kosten- und zeitoptimierte Wiegelösungen

Die Anschaffung einer LKW Waage stellt für jeden Betrieb zunächst eine hohe Anfangsinvestition dar. Durch den Einsatz hochwertiger Materialien und Komponenten sind unsere LKW Waagen jedoch wartungsarm und äußerst langlebig. Ihre Investition macht sich dadurch in jedem Fall bezahlt.  Schöpfen Sie darüber hinaus durch den Einsatz entsprechender Waagensoftware und -logistiklösungen das volle Potential Ihrer LKW Waage aus.
 

Effizient Verwiegen mit Software und Waagenterminals

Unsere spezifischen Branchensoftwarelösungen helfen Ihnen bei der Lagerbestandsführung, integrieren Ihr Betriebstagebuch und übernehmen die Rückverfolgbarkeit gemäß EG-Richtlinie Nr. 178/2002. Dank der modernen Webtechnologie und dem responsiven Design kann die BITZER Web Software sowohl am PC als auch Tablet oder Smartphone im lokalen Netzwerk bedient werden. Ebenso können Schnittstellen zu übergeordneten Warenwirtschaftssystemen einfach realisiert werden.

Ist die Waage vom Wiegeraum nicht einsehbar und sollen dennoch eichfähige Verwiegungen aus dem Büro heraus möglich sein, kann die Waagensoftware um das Zusatzmodul DisoView X erweitert werden und die Bewegungen auf der LKW Waage mit einer Netzwerkkamera erfasst werden.

Um die Abläufe rund um die Verwiegung zu optimieren, kann ein passendes Logistiksystem installiert werden. Je nach Anforderungen können einfache Anwendungen mit einem Selbstbedienterminal für LKW-Fahrer bis hin zu komplexen Systemen mit Identifikationsterminals an Waagen, Schranken und Abladestellen sowie Positionskontrollen (z. B. Lichtschranken), Fahrerleitsystemen und der Anbindung an Prozessleitsystemen realisiert werden.
 


Warum Bitzer Wiegetechnik?

  • Hochwertige Komponenten (Made in Germany) zum Einsatz der LKW Waagen auch in rauen Umgebungen
  • Kurze Montage- und Inbetriebnahmezeiten durch hohen Vorfertigungsgrad
  • Minimale bauseitige Leistungen
  • Langjährige Erfahrung und Know-How bei der Entwicklung von Sonderkonstruktionen für spezielle Anwendungsfälle


Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!

Unser Vertriebsteam:
Tel.: 05121 / 7828 - 51
Fax.: 05121 / 7828 - 78
marketing(at)bitzer-waage.de