Druckversion
12. August 2020

Eichung

Waageneichungen
Waageneichung

Sie möchten sich über die Eichpflicht von Waagen informieren oder müssen Ihre Waage eichen? Gerne informieren wir Sie nachfolgend über die eichrechtlichen Regelungen sowie unseren deutschlandweiten Eichservice.

 

Eichpflicht von Waagen in Deutschland und der EU

Die regelmäßige Eichung von Waagen wird vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Hierbei wird überprüft, ob die für das spezifische Messgerät geltenden eichrechtlichen Vorschriften (z. B. die zulässige Eichfehlergrenze) eingehalten werden. Davon sind alle Messgeräte betroffen, die im geschäftlichen bzw. amtlichen Verkehr eingesetzt werden oder bei Messungen im öffentlichen Interesse verwendet werden. Eichfähig sind dabei nur Messgeräte, deren Bauart zugelassen ist. In Deutschland werden Eichungen von den jeweiligen Eichämtern der Bundesländer unter der Aufsicht der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt durchgeführt.

Als zertifiziertes Waagenfachunternehmen nach den EU-Richtlinien 2014/31/EU sowie 2014/32/EU mit einem anerkannten Qualitätsmanagementsystem sind wir autorisiert, neue oder vollständig umgerüstete Waagen ohne das Eichamt in Betrieb zu nehmen und sogenannte Konformitätsbewertungen (früher bekannt als Herstellerersteichungen) durchzuführen.

 

Wer meldet ein neues Messgerät an?

Gem. § 32 MessEG besteht seit 2015 eine Meldepflicht für neue bzw. erneuerte Messgeräte. Grundsätzlich ist der Waagenbetreiber ist für die Anmeldung des Messgeräts beim Eichamt verantwortlich und muss dies innerhalb von sechs Wochen nach Inbetriebnahme sein neues Messgerät vornehmen. Bei der Meldung müssen die Geräteart, der Hersteller, die Typenbezeichnung, das Jahr der Kennzeichnung des Messgerätes sowie die Anschrift des Messgerätverwenders angegeben werden.

Beauftragen Sie uns mit der Inbetriebnahme Ihres Messgerätes, übernehmen wir für Sie im Zuge unseres Komplett-Services die Meldung der Waagen beim Eichamt.

 

Wann muss ich meine Waage eichen?

Die Eichfrist beginnt mit dem Tag des Inverkehrbringens bzw. der Eichung der Waage und endet mit dem Ende des Jahres, in welchem die Frist rechnerisch abläuft. Ihre Fahrzeugwaagen beispielsweise müssen Sie alle 3 Jahre eichen lassen, Schüttwaagen müssen alle 2 Jahre geeicht werden.
10 Wochen vor dem Stichtag, also jeweils bis ca. Mitte Oktober, muss der neue Eichantrag gestellt werden. Die Frist zur Eichung ist hierbei vom Betreiber des Messgeräts zu beachten. Das Jahr, in welchem Ihre Waage geeicht werden muss, können Sie anhand der Kennzeichnung auf Ihrem Messgerät erkennen. 

 


                        Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!

              Tel. 05121 / 78 28 0   |   E-Mail   |   Kontaktformular


Komplettservice aus einer Hand

Um Sie von der Überwachung der Eichfrist und Organisation der Eichung zu entlasten, übernehmen wir gerne die Koordination und Durchführung der Eichung für Sie. Bei unserem Komplettservice für Eichungen haben Sie den Vorteil, dass die vorbereitenden Arbeiten, die Gestellung des Eichfahrzeuges sowie die Terminvereinbarung mit dem zuständigen Eichamt und die Eichung inklusive aller notwendigen Dokumente aus einer Hand organisiert werden. Neben unseren eigenen Waagenmodellen können wir auch Fremdgeräte anderer Hersteller zur Eichung vorstellen. Ebenso bieten wir eichvorbereitend Wartungen für Ihre geeichten Waagen an.


>>> Im Downloadbereich haben wir Ihnen unser Aufnahmeprotokoll für Neukunden sowie ein Vollmachtsformular zum Stellen des Eichantrages bereitgestellt. <<<
 

Bei LKW Waagen oder anderen nicht-selbsttätigen Waagen bieten wir Konformitätsbewertungen gemäß EG-Richtlinie 2014/31/EU an. Die Eichung von Fahrzeugwaagen erfolgt mit dem Einsatz von Eichfahrzeugen, die mit einer Gesamtlast von 40 t bzw. 50 t und geprüften Eichgewichten bundesweit verfügbar sind.

Bei selbsttätigen Waagen, wie Schüttwaagen oder Absackwaagen, wird eine Konformitätsbewertung gemäß Richtlinie 2014/32/EU durchgeführt. Unabhängig davon, ob es sich um mechanische, elektronische oder halbelektronische (hybride) Wiegesysteme handelt, organisieren wir die amtliche Eichung inklusive der Terminkoordination mit dem Eichamt sowie die ggf. notwendige Wartung der Waage. Sowohl der Ablauf als auch die Dauer der Eichung variiert je nach Waagentyp.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch über den optimalen Eichservice für Ihre Waage. Empfehlenswert ist zudem, im Zuge der Eichung gleichzeitig kostengünstig eine Wartung durchzuführen.

Wollen Sie die Überwachung der Waagen abgeben und die Servicearbeiten für Ihre Waagen kostengünstig outsourcen? Mit Abschluss unseres Wartungsvertrages ist dies problemlos möglich. Wir übernehmen die regelmäßige Wartung Ihrer Waagen und stellen diese fristgerecht zur amtlichen Eichung vor.

Unseren Eichservice bieten wir darüber hinaus auch für Laborgeräte an.


Deutschlandweiter Einsatz für Sie

Durch unsere modernen Eichfahrzeuge und unser bundesweites Partnernetz führen wir Eichungen schnell und sicher im gesamten Bundesgebiet durch. Unser qualifiziertes Personal verfügt über langjährige Erfahrungen und ist durch regelmäßige Schulungsmaßnahmen mit allen aktuellen Weiterentwicklungen vertraut. Zudem ermöglicht der Gabelstapler, über welchen alle Bitzer Eichfahrzeuge verfügen, eine schnelle Entladung und Beladung der Eich- bzw. Prüfgewichte. Durch eine kurze Eichdauer sparen Sie nicht nur Zeit, sondern profitieren auch von geringeren Eichkosten.

Haben Sie an mehreren Unternehmensstandorten Waagen? Gerne organisieren wir eine kosteneffiziente Tour für alle eichpflichten Waagen.

Des Weiteren ist es möglich, Gewichte aus unserem umfangreichen Sortiment an Prüfgewichten, u. a. auch für Radlader, zur Justierung und Eichung von Waagen zu mieten.




Kontaktieren Sie uns

Tel: 05121 / 7828-0

Fax: 05121 / 7828-78

E-MailKontaktformular

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!

Unser Serviceteam:
Tel.: 05121 / 7828 - 0
Fax.: 05121 / 7828 - 78
marketing(at)bitzer-waage.de