Druckversion
19. September 2020

Durchlaufwaage

Die Durchlaufwaage wird vielfach auch als Schüttwaage oder Behälterwaage bezeichnet und eignet sich für die selbsttätige Verwiegung von freifließenden, nicht anbackenden Schüttgütern (z. B. Schwergetreide, Zucker etc.). Die Durchlaufwaage wird im Bereich der Annahme und Verladung sowie beim Mischen und Dosieren in der Produktion eingesetzt.

Die Fa. BITZER Wiegetechnik GmbH beschäftigt sich seit Jahrzehnten intensiv mit der Konstruktion, Fertigung und dem Verkauf von Waagensystemen und somit gehört auch die Durchlaufwaage zur Produktpalette der Hildesheimer Waagenfachfirma. Die Durchlaufwaage besteht aus einem Einlauf mit pneumatischen Absperrklappen und einem Wiegebehälter mit Wägezellen und pneumatischen Abspeer- und Bodenentleerungsklappen. Bei den automatischen Schüttwaagen (SWT-Funktion) wird die Gesamtmenge durch die Addition der Einzelschüttungen ermittelt. Das entsprechende Verladeprogramm führt dabei selbsttätig so lange Einzelschüttungen durch, bis die vorgegebenen Gesamtmenge erreicht ist. Vor- und Nachbehälter für die Durchlaufwaage können optional ebenfalls geliefert werden.

Die Konstruktion der BITZER Durchlaufwaage bietet u. a. den Vorteil, dass Wägezellen und pneumatische Komponenten leicht zugänglich sind, was den Aufwand bei Wartungs- oder Servicearbeiten erheblich minimiert. Die hochwertigen Komponenten garantieren eine zuverlässige, schnelle und hoch präzise Verwiegung Ihrer Schüttgüter (Messgenauigkeit +/- 0,10 bis 0,25 %). Die Waage kann neben Normalstahl auch in Edelstahl ausgeführt werden.

Die Bedienung der Durchlaufwaage erfolgt entweder über eine Wiegeelektronik im Schaltschrank, die auch mehrsprachig erhältlich ist, oder alternativ über BITZER Softwarelösungen. Zudem kann die Waage an unterschiedliche Bussysteme (z.B. Profibus/Profinet) angeschlossen und in das Prozessleitsystem (PLS) eingegliedert werden. Praktisch ist zudem die Verwendung eines Füllstandsmelders.

Eine Durchlaufwaage ist standardmäßig erhältlich in den Leistungsklassen 10 t/h bis 600 t/h. Dies entspricht einer Wägefähigkeit von 10 kg bis 3.000 kg. Auf Wunsch kann die Fa. BITZER aber auch spezielle Anforderungen an eine Durchlaufwaage realisieren, wie z.B. die Ausführung als Duplex-Waage mit einer Leistung von bis zu 1.500 t/h.


Umrüstung / Modernisierung von vorhandenen Durchlaufwaagen

Darüberhinaus gehören auch die Umrüstung oder Reparatur einer bereits in die Jahre gekommenen, vorhandenen Durchlaufwaage zu den Spezialgebieten der BITZER Wiegetechnik GmbH. Somit ist es möglich, dass Ihre alte mechanische Waage in ein vollelektronisches und hochmodernes Wiegesystem umgebaut wird.

Als Kunde profitieren Sie von einem derartigen Umbau u.a. dadurch, dass eine Steigerung der Durchsatzleistung geschaffen werden kann.

Ein weiterer Vorteil liegt in der Möglichkeit, die Durchlaufwaage nach erfolgter Modernisierung an eine branchenspezifische Software, z..B. BITZER Web Agrar, anzuschließen und in ein komplettes Logistiksystem zu integrieren.


Eichung / Wartung Ihrer Durchlaufwaage

Als zertifizierter Hersteller ist Fa. BITZER ferner berechtigt, eine BITZER Durchlaufwaage innerhalb der EU ohne die Anwesenheit eines Eichbeamten in Betrieb zu nehmen. Eine amtliche Nacheichung steht dann nach zwei Jahren wieder an.

Sollten Sie eine Wartung der Durchlaufwaage wünschen, steht der Name BITZER natürlich auch hierbei für Kompetenz und Verlässlichkeit.
 

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!

Unser Vertriebsteam:
Tel.: 05121 / 7828 - 51
Fax.: 05121 / 7828 - 78
​​​​​​​marketing(at)bitzer-waage.de​​​​​​​